Siebenbürgen und das Donau Delta: einzigartige Natur- und Kulturlandschaften

Reiseablauf & Route:

  1. Tag (Samstag) - Anreise / 5 km
    Ankunft in Sibiu/Hermannstadt: Abholung am Flughafen. Treffen mit dem Reiseleiter und Transfer zur Pension in der Unteren Stadt. Nach dem Check-in und einer Erfrischungspause unternehmen wir eine Stadtführung (ca. 2,5 Std., zu Fuß) durch den historischen Kern der mittelalterlichen Stadt. Besichtigt werden: der Große und Kleine Ring, die Lügenbrücke, die vielen Stiegen und Türmchen der Innenstadt, der Rathausturm sowie die evangelische Stadtpfarrkirche am Huet Platz. Anschließend Briefing über den Reiseablauf im Teutsch Haus / Büchercafe Erasmus: Tourerklärungen und Ablaufbeschreibung und Übernahme des Mietwagens. Zimmerbezug für drei Nächte.

  2. Tag (Sonntag) – Hermannstädter Umgebung / 90 km
    Vormittags Museen in der Innenstadt: Pharmaziemuseum, Gemälde-galerie im Brukenthalmuseum, Geschichtemuseum im Altemberger – Pempflingerhaus. Nachmittags Besichtigung des ASTRA Freilichtmuseums im Jungen Wald. Abends Pianobar am Kleinen Ring.

  3. Tag (Montag) – Siebenbürgisches Hochland /120 km
    Die Besichtigungsvorschläge für heute:
    a.) Dörfer: Rasinari (früher Harzsammler), Michelsberg (Besichtigung der Burg), Kirchenburg in Heltau, Dorf Sadu, Sadu Tal in den Südkarpaten (Cindrel Gebirge), Talmesch, Freck (Sommergarten Brukenthal Palais)
    b.) Dörfer der Marginimea Sibiului: Cristian (Kirchenburg), Orlat, Sibiel, Vale, Saliste, Rod, Tilisca, Hirtendörfer Poiana Sibiului und Jina –Besichtigung des Glasikonenmuseums.

  4. Tag (Dienstag) – UNESCO Weltkulturerbe Schäßburg / 100 km
    Heutige Tourmöglichkeiten:
    a.) Ocna Sibiului (Salzseen & rennoviertes Kurkomplex), Ruinen der Stolzenburg, Wurmloch (Kirchenburg), Mediasch (Kirchenkastell), sehenswerte Kirchenburgen in Wurmloch, Eibesdorf, Birthälm und Malmkrog
    b.) Harbachtal: Holzmengen (Kirchenburg), Dörfer Alzen (UNESCO Infozentrum und Restaurierungsarbeiten)und Marpod, Kleinstadt Agnita (Harbachtalmuseum), sehenswerte Kirchenburgen in Almen, Meschen, Reichesdorf, Birthälm. Übernachtung in Schäßburg.

  5. Tag (Mittwoch) – Kulturlandschaft Siebenbürgens/ 50 km
    Stadtbesichtigung in Schäßburg/Sighisoara (ca. 2,5 Std., zu Fuß): Auf einem Rundgang durch die Altstadt Schäßburgs besteigen wir den Stundturm mit Geschichts-Museum. Über die sogenannte “Schülertreppe” mit ihren 175 Stufen steigen wir hoch zum deutschen Gymnasium und zur Bergkirche mit Friedhof (wohl einer der schönsten Siebenbürgens). Mittagspause in der Innenstadt und ev. Wanderung auf der Breite. Abends geht es weiter nach Deutsch Weißkirch / Viscri. Hier Übernachtung in einem renovierten Bauernhaus.

  6. Tag (Donnerstag) – Burzenland / 70 km
    Nach dem Frühstück Pferdewagenfahrt mit Besichtigung einiger Handwerker und Picknick. Besichtigung der gut erhaltenen Kirchenburgen in Honigberg / Harman und Tartlau / Prejmer. Nachmittags kommen Sie in Kronstadt/Brasov an. Zimmerbezug für zwei Nächte in Kronstadt.

  7. Tag (Freitag) – Kronstadt und seine Burgen /160 km
    Ab ca. 09:00 Uhr Führung durch die Innenstadt inkl. Besichtigung der Schwarzen Kirche.Die Stadt war und ist neben Hermannstadt das wichtigste kulturelle Zentrum der deutschsprachigen Minderheit. Nachmittags Besichtigungspunkte: Poiana Brasov (Luftkurort), Rosenau (Burg), Törzburg (das sogenannte Dracula Schloß), Zurück nach Kronstadt.

  8. Tag (Samstag) – Wallachei und die Hauptstadt Bukarest
    Fahrt nach Sinaia (Besichtigung des Schlosse Peles und orthodoxen Klosters) im Prahova Tal. Ankunft in Bukarest ca. 16:00 Uhr, Zimmerbezug im Stadtzentrum nahe des Gartens Cismigiu. Um 17:00 Uhr beginnt ein geführter Rundgang durch den Lipscani Viertel, Universitäts- und Revolutionsplatzplatz (ca. 3 Std. zu Fuß). Nehmen Sie sich danach Zeit für den Buchladen Carturesti an der Hauptstrasse Magheru, Cafe Galeron oder Bistro Atheneu beim Rumänischen Atheneum am Revolutionsplatz oder eine der vielen Jazzbars – Empfehlung Green Hours - an der Calea Victoriei.

  9. Tag (So) – Dobrudscha – Hafenstadt Constanta - Burg Enisala / 300 km
    Heutige Etappe: Fahrt über die A2 nach Constanta (ca. 2,1/2 Std. Fahrt) und Mittagspause im Kurort Mamaia. Entlang der Schwarzmeerküste weiter nach Histria (Besichtigung der Ruinen der früheren griechische Kolonialstadt in der Region Dobrudscha). Weiterer Stopp in Jurilovca am Ufer des riesigen Razim-Sees (Tipp: Falls die Zeit es erlaubt fahren Sie mit dem Schiff nach Gura Portitiei, wunderschön gelegen auf einer Sandzunge zwischen See und Meer). Nach der türkischen Ortschaft Babadag beginnt die Schilflandschaft des Deltas, Übernachtung in der Nähe der Ruinen der Burg Enisala in einem schön renovierten Gästehaus.

  10. Tag (Mo) – Entlang des Kanals Sf. Gheorghe / 55 km
    Ab Murighiol fahren Sie mit dem Schiff auf einem der beiden Hauptarme des Donaudeltas, dem St. Georgs-Arm, nach Sfantu Gheorghe am Schwarzen Meer. Viele herrliche Fotomotive unterwegs. Zimmerbezug für drei Nächte.

  11. – 12. Tag (Di – Mi) – Donau Delta & Schwarzes Meer / 0 km
    Aufenthalt in Sfantu Gheorghe. Bei einem Halbtagsbootausflug erleben Sie das Donaudelta: kleine Kanäle und Seen vereinen sich zu dieser faszinierenden Wasserlandschaft mit ihrer in Europa einzigartigen Flora und Fauna (mehr als 300 Vogelarten, darunter Pelikane, Kormorane, Reiher, Störche und Ibisse) – ein einzigartiges Erlebnis. Etwa anderthalb Kilometer vom Dorf entfernt ist auch ein schöner Badestrand am Schwarzen Meer. Tipp: Bestellen Sie bei örtlichen Familien ein (Mittagessen mit) Fischgericht.

  12. Tag (Do) – Tulcea – Braila / 300 km
    Nach dem Mittagessen geht es zurück nach Murighiol. Hier holen Sie den Mietwagen ab und fahren entlang des Flusses nach Tulcea, anschließend Fahrt Richtung Brasov/Kronstadt über Braila (Donaufäre), den Ostkarpaten und durchs Szeklerland. Gesamtfahrtdauer ca. sechs Std. Späte Ankunft und Übernachtung im Stadtzentrum.

  13. Tag (Freitag) –Südkarpaten /140 km
    Entlang der Südkarpaten fahren Sie heute zurück nach Hermannstadt. Besichtigungsmöglichkeiten: orthodoxes Klosters in Sambata, Zisterzienserabtei in Kerz, Balea Gletschersee in den Fogarascher Bergen. Nachmittags Ankunft in Hermannstadt.

  14. Tag (Samstag) – Heimreise
    Empfehlungen für den heutigen Vormittag: Gemüsemarkt am Zibin, Buchhandlungen und Antiquariate in der Unteren Altstadt. Anschließend Fahrt zum Flughafen, Treffen mit dem Vetreter der Firma und Abgabe des Mietwagens.

Leistungen

  • 14 ÜF in ausgewählten landestypischen *** / **** Pensionen und Hotels:
  • Abholung am Flughafen und Transfer zur Pension und retour
  • Deutschsprachige Stadtführung in Sibiu, Sighisoara und Bukarest exkl. Eintritte
  • Pferdewagenfahrt und Picknick zu Mittag in Viscri
  • Voucher Büchercafe Hermannstadt
  • Transfer Murighiol - Sf. Gheorghe, hin- und retour
  • Ausflug im Donau Delta
  • 14 Tage Mietwagen (unbegrenzte KM, Vollkaskoversicherung) inkl. Navigation - exkl. Treibstoff ab/bis Sibiu
  • Infopaket: Straßenkarte, Anfahrtsbeschreibungen
  • Reiseassistenz: deutschsprachige Hotline (für diverse Erklärungen oder Assistenz oder sonstige Reservierungen)

Preise

  • € 1100,- pro Person im Doppelzimmer
  • € 295,- pro Einzelzimmerzuschlag
  • € 185,- pro Halbpension (Optional 14 x Abendessen)